TIN

YEAR:

2009

Completed

STATUS: 

TYPE:

CLIENTS:

LOCATION:

SIZE:

COLLABORATORS:

TEAM:

PHOTOGRAPHER:

Restaurant

Nalan Kocadag / Cze Purgal

Paul-Lincke-Ufer 39/40, 10969 Berlin

180 m2

Thomas Karsten, Alexandra Erhard

Stefan Wolf Lucks

An der beliebten Ausgehmeile Paul-Lincke-Ufer in Berlin-Kreuzberg sollte aus zwei Ladeneinheiten ein Restaurant/ eine Bar entstehen.

Dazu hat studio karhard® im Erdgeschoss eine Vollküche sowie WC-Anlagen und eine Raucherlounge im Keller geplant.


Gemeinsam mit den Betreiberinnen wurde nach einem Gesamtkonzept gesucht, welches sowohl für eine Nutzung als Restaurant wie auch als Bar bzw. Club funktioniert.

Aufgrund des begrenzten Budgets wurde das Augenmerk auf wenige, aus einfachen Materialien bestehenden Bauteile gelenkt.


Auffälligstes Merkmal ist die von karhard entworfene Beleuchtung, die aus 82 handelsüblichen Halogen-Glühlampen besteht, welche aber mit eigens angefertigten Fassungen und Befestigungselementen versehen wurden.

Kernstück des Gastraumes ist die Bar.


Für das Tresenblatt wurde Zinkblech verwendet, das handwerklich mit tausenden von Hammerschlägen getrieben wurde und so eine funkelnde Oberfläche erzeugt, im Gegensatz zu den stumpfen, dunklen Wand- und Bodenflächen.

Ein weiteres Augenmerk bildet die expressive, 4,20 m lange Tafel für 20 Personen im hinteren Teil des Raumes.


Bis auf die Stühle Myto von Konstantin Grcic wurde die komplette Möblierung von karhard entworfen und aus zementgebundenen Holzspanplatten hergestellt.

On the Paul-Lincke Ufer, a popular local and tourist hotspot in Berlin Kreuzberg, a restaurant bar was established from two smaller retail units situated directly on the canal bank. For this new venture, it was necessary to create a kitchen on ground floor level, adequate toilet facilities and a basement smoking lounge. Necessary strategic measures were developed in response to preceding budgetary planning requirements of the scheme. 


Due to budgetary constraints the design was focused on fewer and simpler componant materials. 


The most noticeable characteristic is the lighting which consists of 82 standard halogen bulbs, but which were fitted with specially constructed frames and fasteners. 

The main feature of the guest room is the bar. The counter top, a hammered zinc plate was hand crafted to create a shimmering surface in contrast to the muted, darker wall and floor surfaces of the space. Another feature is an impressive 4,2m long dining table for 20 people to the rear of the room. 


The furniture concept was based upon chairs by Konstantin Grcic Myto and manufactured with cement- bonded wooden particles by the carpenter. 

The interior was decorated in elegant shades of grey in complex coordinated colour nuances. The old cast iron radiators were simply cleaned and remain in contrast to the smooth floor.

PRESS

AIT 6.2010, Seite 120 - 121

md 03/2010, Seite 60 - 62

Living & Design China No. 19, 05/2010, Seite 50

Hi-Design, 02/2012, Seite 282 - 287

Taste it!, 02/2012, Seite 36 - 39

Glamouros, 03/2012, Seite 272 - 273

tip Edition - Speisekarte 2010, Seite 180

zitty Berlin - Heft 20, Seite 39

OUTTAKES