MARGARETE

YEAR:

2022

Completed

STATUS: 

TYPE:

CLIENTS:

LOCATION:

SIZE:

COLLABORATORS:

Restaurant

Meyster & Margarete GmbH

Stresemannstraße 90, 10963 Berlin

244 m2

Georg Hobelsberger (Hobelsberger studios)

TEAM:

PHOTOGRAPHER:

Thomas Karsten, Alexandra Erhard, Jule Kuhn-Weidler, Isabella Lang

Robert Rieger

Für den Gastronomen Franco Mey hat studio karhard® eins der Ladenlokale des denkmalgeschützten Deutschlandhauses ausgebaut. Benannt nach der Großmutter des Betreibers, welche als junge Frau aus ihrer schlesischen Heimat vertrieben wurde, befindet sich hier das Restaurant des Dokumentationszentrums der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung. Im Zuge der vorangegangenen Sanierung wurden die bestehenden Holzeinbauten, darunter das opulente Rückbüffet, die geschwungene Holztreppe und die ornamentale Brüstung der Empore aufwändig restauriert.


Kern des neuen Material- und Farbkonzepts war es ein respektvolles Gegengewicht zu den charakteristischen Holzelementen zu bilden. So setzt sich Neues durch kühle Blautöne und spiegelnde Oberflächen von Altem ab. Zentrales Element im Raum ist der tintenblau gesprenkelte Emaille-Tresen, welcher in Thüringen handgefertigt wurde. Die individuelle Sprenkelung wurde bei einem Besuch im Emaillierwerk eigenhändig aufgebracht und enthält auch die Handschrift des Betreibers selbst.


Einige Merkmale des Bestands wurden aufgegriffen und an anderer Stelle zitiert. So finden sich spiegelnde Aluminiumflächen an Decken wieder oder ziehen sich als linienförmige Leuchte durch den Raum. Der Bestand wird gespiegelt, teilweise verzerrt und neu interpretiert. Das Lichtobjekt „Shiny brooches for Margarete“ von dem Berliner Designer Georg Hobelsberger wurde eigens für die Räume der Margarete entworfen und gebaut. Die Lichteinstellung ist fein justierbar von Warm bis Kalt, von hell erleuchtet bis schummrig gedimmt.

OUTTAKES

PRESS