FESTSAAL KREUZBERG

YEAR:

2018

Completed

STATUS: 

TYPE:

CLIENTS:

LOCATION:

SIZE:

COLLABORATORS:

Club

Neue Flutgraben Betriebsgesellschaft mbH & Co KG

Am Flutgraben 2, 12435 Berlin

TEAM:

PHOTOGRAPHER:

Thomas Karsten, Alexandra Erhard, Christoph Kolb, Lutz Kneißl, Fabian Herzog

Festsaal Kreuzberg

Der heutige Festsaal Kreuzberg befindet sich in den Räumlichkeiten des ehemaligen „White Trash Fast Food", des berühmten Berliner Szene-Gastronomen Wally Potts.

Nach dessen Insolvenz konnten die fertiggestellten Räumlichkeiten von den Betreibern des Festsaal Kreuzberg übernommen werden.

Dabei galt es, die bestehenden Strukturen, für ein gigantisches Burger-Restaurant in eine Konzert-location umzunutzen, welches sich als unkompliziert und gut geeignet herausstellte.


studio karhard® begleitete dabei, neben einigen anderen Architekten, einen Teil der Baugeschichte des „White Trash Fast Food“, wie auch allein des jetzigen Betreibers „Festsaal Kreuzberg“


Die Geschichte der denkmalgeschützten Anlage geht zurück bis in die zwanziger Jahre, in denen das Gebäude auf dem gewaltigen "Arena"-Areal als Wartungshalle für den öffentlichen Nahverkehr diente.

Eine besondere geschichtliche Bedeutung kommt dem Gebäude zu, das sich unmittelbar an der Sektorengrenze zwischen Kreuzberg und Treptow Köpenick befand und ab 1961 so umgebaut wurde, das eine Flucht über den schmalen Kanalarm in den Westen nicht mehr möglich war.


Öffnungen wurden zugemauert und Teile der dunklen Ziegelmauern weiß gestrichen um mögliche Flüchtlinge besser aufspüren zu können.


Nach der Wende wurde die Halle zunächst als Autohaus benutzt, bis dann 2016 das White Trash dort einzog.

Seit 2018 residiert nun der Festsaal Kreuzberg, dessen ursprüngliche Location am Kottbusser Tor in Kreuzberg 2015 abgebrannt ist, zwar an der Grenze zu Kreuzberg, jedoch im Bezirk Treptow-Köpenick gelegen. Mit einem großen Außenbereich und einem riesigen Kaminzimmer hat sich der Festsaal Kreuzberg zu einer der führenden Konzertlocations Berlins etabliert

Das liegt sowohl an der gut nutzbaren zweiten Publikums-Ebene, wie auch an der guten Raum-Akustik und den flexibel zu nutzenden Räumen.

Today's Festsaal Kreuzberg is located in the premises of the former "White Trash Fast Food" of the famous Berlin restaurateur Wally Potts. After its bankruptcy, the completed premises could be taken over by the operators of the Festsaal Kreuzberg. The aim was to convert the existing structures of a gigantic burger restaurant into a concert location, which turned out to be uncomplicated and well suited. 


studio karhard® went along with part of the building history of the "White Trash Fast Food", as well as with the current operator "Festsaal Kreuzberg" 


The history of the listed complex goes back to the twenties, when the building on the huge "arena" area served as a maintenance hall for local public transport. 


The building is of particular historical importance as it was located directly on the sector border between Kreuzberg and Treptow Köpenick and was rebuilt from 1961 in such a way that it was no longer possible to escape via the narrow arm of the canal to the west. Openings were bricked up and parts of the dark brick walls were painted white in order to better track down possible refugees. 


After the fall of the Wall, the hall was initially used as a car dealership, until the White Trash moved there in 2016. 


The Festsaal Kreuzberg, whose original location at Kottbusser Tor in Kreuzberg burned down in 2015, has resided since 2018, on the border to Kreuzberg, but in the Treptow-Köpenick district. With a large outdoor area and a huge fireplace room, the Festsaal Kreuzberg has established itself as one of the leading concert locations in Berlin. This is due both to the easy-to-use second audience level, as well as the good room acoustics and the flexible use of the rooms.

PRESS

OUTTAKES