«  »  
  • Vortrag Weimar

    Vortrag Weimar

    Horizonte 5: Fetisch
    2012 | Weimar

„Was ist ein Fetisch? Etwas, das für sich genommen nichts, sondern bloß die leere Leinwand ist, auf die wir irrigerweise unsere Phantasien, unsere Arbeit, unsere Hoffnungen und Leidenschaften projiziert haben.“ - Bruno Latour in Die Hoffnung der Pandora: Untersuchungen zur Wirklichkeit der Wissenschaft

Im kommenden Wintersemester beschäftigen wir uns mit dem Thema Fetisch und untersuchen die täglichen Einflüsse fetischistischer Natur in die Arbeit von Architekten und Designern. In diesem Zusammenhang wird der Fetisch als Objekt gesehen, welchem übernatürliche, also über physischphysikalische Wirkungskräfte hinausgehende, Wertigkeiten zugeschrieben werden oder eine Sache, die eine überhöhte Kraftausstrahlung auf andere besitzt. Fetischismus ist in dieser Betrachtung als Zuteilung inherenter Werthaltigkeiten und Kräfte auf Objekte zu sehen. Ziel soll der Versuch einer Art Psychoanalyse zeitgenössischer Architekturproduktion und die Untersuchung der Antriebe ihrer Akteure sein.

 

13.12.2011
Prof. Alfred Jacoby, (Frankfurt a.M.) 

09.01.2012
Beatriz Colomina, Princeton School of Architecture (Princeton, New Jersey)

17.01.2012
Beatriz Ramo, STAR strategies + architecture (Rotterdam)

24.01.2012 
Nanni Grau & Frank Schoenert, Hütten und Paläste (Berlin)

31.01.2011
Alexandra Erhard & Thomas Karsten, Karhard Architektur + Design (Berlin)

07.02.2012
Felix Burrichter, PIN-UP Magazine (New York)

© studio karhard® | bevernstrasse 5 | 10997 berlin | t 030. 61107848  | mail@karhard.de | impressum